Sinnfreie Kündigungsbestätigung von UPC

Nachdem bei uns Wingo Glasfaser verfügbar wurde, haben wir unseren UPC Vertrag aufgelöst. Da wir bereits seit einem Jahr über der Vertragslaufzeit sind, können wir innerhalb von 60 Tagen künden. Gesagt, getan.

Das Formular ist auf der Webseite von UPC überraschend einfach zu finden. Die Kündigung kann aber nicht definitiv eingereicht werden, sondern nur provisorisch. Ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin hat uns noch kontaktiert und nach dem Grund gefragt. Während des Gesprächs wurde uns auch ein „besseres“ Angebt gemacht – was in meinen Augen legitim ist. Am Ende des Anrufs verlangte ich eine Kündigungsbestätigung um etwas „in der Hand zu haben“.

Nun liegt die Kündigungsbestätigung, besser gesagt „Ihr Kündigungswunsch“ von der UPC im Briefkasten. Aber: Sie enthält absolut keine Informationen. NULL – Nix – nur eine Telefonnummer um weitere Information zu erhalten. Ich soll also Anrufen um zu erfahren:

  • Wann werden die Services eingestellt?
  • Wann trifft die letzte Rechnung ein?
  • Bis wann und wohin müssen die Leihgeräte […] zurücksenden, damit keine weiteren Kosten entstehen?
  • Wie können wir Sie bei einem allfälligen Providerwechsel unterstützen? Möchten Sie Ihre Telefonnummer behalten / portieren
Scann des UPC Schreiben "Ihr Kündigungswunsch".
UPC Schreiben „Ihr Kündigungswunsch“ – für mich nicht sehr hilfreich.

Dieses Schreiben (und das Papier, Porto) hätte sich die UPC sparen können. Was soll ich mit diesem Schreiben anfangen? Da ist nicht mal einen Termin aufgedruckt ab wann die Kündigung gültig ist.

Schade, UPC …

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.